Viscaal - Ihr Großhandel für EU-Neuwagen



Der Spezialist für günstige EU-Neuwagen und Auto Reimporte

1988 gründeten die Geschwister Anja, Jeroen und Rene Viscaal die Firma Viscaal Fahrzeuggroßhandel. Im Laufe der Jahre ist daraus die Viscaal Gruppe entstanden, die über mehrere Niederlassungen in verschiedenen Bereichen des Automobilhandels verfügt. Zu der Firmengruppe gehören heute die Firmen Viscaal Fahrzeuggroßhandel, ELC, Wevi, ELC Automotive und Viscaal BV. Seit der Gründung unseres Unternehmens versorgen wir unsere Kunden mit einem breiten Angebot an günstigen EU-Neuwagen.

Große Auswahl bei EU-Neuwagen und Reimporten

Mit mehr als 600 EU-Neuwagen und Reimporten, die wir ständig auf Lager haben, bieten wir Autohändlern eine attraktive Auswahl gängiger Marken und Modelle. Jahr für Jahr verkaufen wir über 10.000 EU-Neufahrzeuge. Unser Einkaufsteam hat sehr gute und vertrauensvolle Beziehungen zu Herstellern, Importeuren und Händlern in ganz Europa aufgebaut. Dies alles gibt uns die Grundlage, um unsere EU-Neuwagen dauerhaft zu einzigartigen Konditionen anbieten zu können.

Als Händler kostenlos registrieren

Als Autohändler können Sie sich kostenlos auf unserer Website registrieren. Nach einer raschen Prüfung erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten zu unserem Portal. 

EU-Neuwagen und Reimporte frisch eingetroffen

EU-Neuwagen und Reimporte nach Herstellern

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.